19.12.2018 12:38







Goldmedaille für die Frankenthaler Rosengärtner im Jahr2005



Bei dem Landeswettbewerb "Gärten im Städtebau" errang der Kleingartenverein "Rosengarten" mit seiner Gartenanlage Sauweide eine Goldmedaille.

Der Landeswettbewerb ist die Vorstufe zu dem im nächsten Jahr stattfindenden Bundeswettbewerb bei dem aus ca. 50 Kleingartenanlagen aller Bundesländer die Gesamtsieger ermittelt werden.

Die beiden Landessieger aus Rheinland-Pfalz, die Rosengärtner aus Frankenthal und aus Ludwigshafen die Anlage "Riedsaumpark" vertreten nun, aufgrund der besten Platzierungen aus 13 Teilnehmern, den Landesverband Rheinland-Pfalz.

Prof. Dr. Ingolf Deubel Staatssekretär im Ministerium der Finanzen nahm für den verhinderten Finanzminister Gernot Mittler nach seiner Festrede die Preisverleihung vor.

Der 1. Vorsitzende des Rosengartens Jochen Wingerter und der Stadtverbandsvorsitzende Horst Kappes nahmen die Auszeichnung für die Frankenthaler entgegen.

Von der 5-köpfigen Bewertungskommission war bei der Frankenthaler Anlage besonders der entstehende Lehrgarten hoch bewertet worden. Hier sollen sich neben den Kleingärtnern auch Schüler und die Öffentlichkeit Informationen und Anregungen über den Gartenbau holen können. Die Vielseitigkeit der Gartennutzung und die sozialen Gesichtspunkte sind der Jury im Rosengarten besonders aufgefallen. Gelobt wurde auch die gute Zusammenarbeit von Verein, Stadtverband und Stadtverwaltung.

Der Vorsitzende des Landesverbandes Rheinland-Pfalz Adolf Bernhard erinnerte die Vorstände der beiden Sieger in seinem Schlusswort, dass damit nicht nur eine besondere Ehre, sondern auch eine große Verpflichtung verbunden ist. Viel Arbeit wartet noch auf die Gartenfreunde. Erwartet doch das Land, dass es durch die ausgewählte Anlagen beim Bundeswettbewerb gut vertreten und eine besondere Auszeichnung erreicht wird.

Die Feierstunde, die in Ludwigshafen in der Vereinsgaststätte "Germania Klause" stattfand, wurde durch klassische Musikvorträge von einer Jugendgruppe mit 4 Blasinstrumenten würdig betont.


2009 - Erneut Goldene für die Rosengärtner

Beim Landeswettbewerb Gärten im Städtebau konnte der Kleingartenverein Rosengarten wieder eine Goldmedaille erreichen.

Nachdem im Jahr 2005 die Goldene der Gartenanlage Sauweide zuerkannt wurde, hat in diesem Jahr die Anlage Rohrlache zu den beiden Siegern in Rheinland-Pfalz gehört.

In einer Feierstunde im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum in Neustadt-Mußbach wurden 11 Gartenanlagen aus ganz Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Die Ehrungen nahm Staatsekretär Dr. Rüdiger Messal im Namen des Finanzministers Carsten Kühl vor. Zusammen mit dem Landesvorsitzenden Rüdiger Frank wurden insgesamt sechs mal Bronze, drei mal Silber und zwei Goldmedaillen vergeben. Neben dem Rosengarten erhielt der Kleingartenbauverein Süd-Schöngewann aus Ludwigshafen die zweite Goldene. Während der Rosengarten beim Wettbewerb 2005 das Land Rheinland-Pfalz beim Bundeswettbewerb vertreten hat, werden nun die Ludwigshafener im nächsten Jahr unser Bundesland präsentieren.

Der Rosengarten-Vorsitzende Jochen Wingerter und der Stadtverband-Vorsitzende Jörg Petermann konnten die Auszeichnung mit Urkunde entgegennehmen. Der Vertreter der Stadt Frankenthal Amtsleiter Dieter Diemer freute sich über dieses hervorragende Ergebnis, genau so wie die anwesenden Vorstandsmitglieder des Rosengartens.

Bei der Begründung der Auszeichnung wurde von der Bewertungskommission die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Verein hervorgehoben. Auch die gelungene Integration der ausländischen Bevölkerung wurde besonders erwähnt. Einen ganz wesentlichen Ausschlag gab der Lehrgarten des Rosengartens mit seinen Aktivitäten für Schulen und Kindergärten.

Als besonderes Symbol erhielten die beiden Gewinner des Wettbewerbs je einen getopften Edel-Esskastanienbaum.





Zufallsbild

Newsletter

*

*

*

(*) Pflichtfelder

Marktplatz




Online:

Keiner

Besucherzähler

Heute168
Gestern225
Woche595
Monat4717
Insgesamt389377

© 2014 KGV Rosengarten e.V.